Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

You are viewing an old version of this page. View the current version.

Compare with Current View Page History

« Previous Version 3 Next »

HUP-Infos zum Thema Log4j

Wenn das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) die Warnstufe Rot ausruft, ist Handeln angesagt: Die Sicherheitslücke durch Log4j macht derzeit Webdienste wie iCloud, Steam und Twitter anfällig für unerwünschte Zugriffe auf Rechner. Dementsprechend ist das Schließen der Sicherheitslücken im Zusammenhang mit Log4j selbstverständlich auch für unsere Programmierer, Entwickler und Sicherheitsexperten:innen ein wichtiges Thema.

Damit die HUP-Lösungen so sicher wie möglich sind, analysiert unser Team die Lage, um geeignete Maßnahmen ergreifen zu können.

Auf dieser Seite finden Sie die jeweils aktuellen Infos der HUP.

Diese Aufgaben erledigen, um anzufangen

  • Diese Homepage bearbeiten - Klicken Sie am Bildschirm oben rechts auf Bearbeiten, um die Homepage für Ihren Bereich individuell anzupassen
  • Ihre erste Seite erstellen - Klicken Sie im Header auf den Button Erstellen und legen Sie los
  • Kennzeichnen Sie Ihren Bereich - Klicken Sie Seitenleiste konfigurieren im linken Panel, um Einzelheiten des Bereichs und das Logo zu aktualisieren
  • Berechtigungen einrichten - Klicken Sie in der linken Seitenleiste auf Bereichstools, um die Berechtigungen zu aktualisieren und anderen Zugriff zu gewähren


Um was geht es? -> Nützliche Links

Darum ist Log4j so gefährlich:
Über den Programmschnipsel Log4j und die festgestellte Schwachstelle durchsuchen kriminelle Hacker das Internet automatisiert gesamthaft nach verwundbaren Systemen. Deren Ziel ist es, zum Beispiel Daten zu entwenden. „Die Log4j-Schwachstelle steckt in einer oft genutzten Bibliothek für die Java-Software. Sie ist zwar auf einige ältere Versionen der Bibliothek mit dem Namen Log4j beschränkt, allerdings hat niemand einen vollen Überblick darüber, wo überall die gefährdeten Versionen von Log4j genutzt werden”, fasst die SPIEGEL-Redaktion zusammen. Da durch die Lücke unauffällige Hintertüren eingebaut werden können, können Angriffe zeitlich versetzt stattfinden.

Anbei einige nützliche Links aus den Medien und vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zum Thema "log4j".

https://www.bsi.bund.de/DE/Service-Navi/Presse/Pressemitteilungen/Presse2021/211211_log4Shell_WarnstufeRot.html

https://www.bsi.bund.de/DE/Service-Navi/Presse/Alle-Meldungen-News/Meldungen/Schwachstelle_Log4j_211210.html

https://www.spiegel.de/netzwelt/web/bundesbehoerde-warnt-vor-schwachstelle-in-weit-verbreiteter-software-a-55bc413b-2e01-446c-8ee6-5fabfee3b0f2

https://www.heise.de/news/Kritische-Zero-Day-Luecke-in-log4j-gefaehrdet-zahlreiche-Server-und-Apps-6291653.html

https://www.heise.de/ratgeber/Schutz-vor-schwerwiegender-Log4j-Luecke-was-jetzt-hilft-und-was-nicht-6292961.html


BSI auf Twitter

https://tinyurl.com/9txhxzsu

Bereichsmitarbeiter

{"mode":"list","scope":"descendants","limit":"5","showLastTime":"true","order":"update","contextEntityId":127533126}


  • No labels